Hydraulische Überladebrücke mit Klappkeil

Klappkeilbrücke
Klappkeilbrücke

Beschreibung

Hydraulische Überladebrücken mit Klappkeil haben sich in der Verladetechnik als Basisversion etabliert. Die hydraulische Klappkeilbrücke vereint robusten Stahlbau mit modernster Steuerungstechnik und ermöglicht somit ein effizientes Verladen. Bei diesem Produkt werden Materialien verwendet, die aktuelle Umweltstandards erfüllen und mit einem extrem geringen Energiebedarf einen wichtigen Beitrag zur CO2-Reduzierung liefern.  

Aufbau 

Die Klappkeilbrücke besteht im Einzelnen aus:

  • einem selbsttragenden Rahmen
  • einem Plateau mit Klappkeil
  • einem hydraulischen System zum Bewegen des
  • Plateaus und des Klappkeils
  • einer Steuerung  

Oberfläche 

Alle Stahlkonstruktionsteile werden in RAL 5010 (enzianblau), RAL 7016 (anthrazitgrau) oder RAL 9005 (schwarz) lackiert. Um einen optimalen Korrosionsschutz zu gewährleisten, werden alle Stahlteile zuerst sandgestrahlt und dann mit Zweikomponentenlack lackiert. Dieser erfüllt den VOC-Decopaint-Standard. 

Hydraulischer Antrieb 

Mittels eines Niedrigdruck-Hydrauliksystems werden die zwei Hubzylinder für das Plateau sowie der Klappkeilzylinder unabhängig voneinander angesteuert.

Steuerung und Bedienung

Die Bedienung der Überladebrücke erfolgt über die mitgelieferte Steuerung. Die Bauelemente der Steuerung sind RoHSkonform (bleifrei).  

 Sicherheitsvorrichtungen 

  • hydraulischer Notstopp
  • Stoppen aller Bewegungen bei Stromausfall
  • Nach einem Stromausfall muss zuerst ein Reset der Steuerung erfolgen
  • Durch die Verwindung des Plateaus ist ein flaches Aufliegen des Klappkeils auch bei einseitiger Belastung gewährleistet. Die Entstehung von Stufen oder Stolperkanten wird verhindert.
  • seitliche, gelb-schwarze Sicherheitsmarkierungen
  • Wartungsstütze

Technische Daten 

Die maximal zulässige Neigung gemäß EN 1398 beträgt 12,5 %.

 

Nennlast nach EN 1398: 60 kN

Nennbreiten: 1750, 2000, 2100, 2250 mm

Klappkeillängen: 400/500 mm

Spannungsversorgung: 3 N~ 400 V/50 Hz/16 A

Schutzart: IP 65

Motorleistung: max. 0,75 kW

Konstruktionsmerkmale Plateau Tränenblech: 6/8 mm

Klappkeil Tränenblech: 12/14 mm

Bauseitige Vorbereitungen

Diese sind abhängig von der gewählten Einbaumethode. Bitte fordern Sie hierzu unsere technischen Datenblätter an.

Options-Pakete 

Für eine einfache Konfiguration der Überladebrücke nach Ihren Anforderungen und Bedürfnissen stehen folgende Options-Paketezur Verfügung: 

 

Optional

  • DoorPlus Tor- und Überladebrücken-Steuerung in einem Gehäuse 
  • IsoPlus Isolierung der Überladebrücke 
  • SafetyPlus Sicherheitsplus durch Ampel und elektronischen Radkeil 

Optionen/Zubehör 

  • Lackierung in RAL-Farbtönen nach Wahl 
  • feuerverzinkte Ausführung 
  • gegenseitige Verriegelung von Tor und Brücke 
  • dreiseitige Spaltabdichtungen am Plateau gegen Zugluft 
  • angeschrägter Klappkeil für schmale LKW 
  • Klappsegmente 
  • große Auswahl an Anfahrpuffern aus Stahl, Gummi und Kunststoff 
  • andere Abmessungen und Tragfähigkeiten auf Anfrage 
  • Anschluss von Radkeil und Ampelanlagen 
  • unterschiedliche Einbaumethoden (Rahmenvarianten) 
  • Plateau aus Tränenblech 8/10 mm

Krahl Verladesysteme GmbH

 

Silostraße 39 A
65929 Frankfurt am Main

Tel.: +49 69 / 300 5808 0
Fax: +49 69 / 300 5808 29

 

Kontakt